Rosenwoche am Rothaarsteig in Assinghausen und Bruchhausen

Veröffentlicht am Freitag, 19. Juni 2015, 15:57 von, der Redaktion

Samstag 04. Juli bis Sonntag 12. Juli 2015

Alle zwei Jahre findet am Fuße des Rothaarsteigs die Rosenwoche statt. In den Olsberger Ortsteilen Bruchhausen und Assinghausen dreht sich alles um die Königin der Blumen. Auftakt bilden die „

Rosenträume“ in Bruchhausen am 4. und 5. Juli

in der Rosengärtnerei „Rosenbogen“ im Gutshof Schloss Bruchhausen.

Hier wird der Höhepunkt der Rosensaison mit Führungen durch den Rosengarten, besonders schönen Pflanzen
und kulinarischen Rosenköstlichkeiten sowie zusätzlichen Ausstellern
gefeiert.

Ab Montag gibt es Führungen durch das Rosendorf Assinghausen, den Rosengarten in Bruchhausen, Wanderung entlang des Rosenrings und zu den Bruchhausen Steinen. Kreative Rosenfreunde können Blüten filzen und schöne Dinge nähen rund um die Rose.Wissenwertes rund um die Heilkraft der Rose erfährt man in einem Vortrag von Regina van Eickels.

Infos und Anmeldungen unter www.rosenbogen-heidrich.de,
www.rosendorf-assinghausen.de und unter Tel. 02962 9767-0.

Den krönenden Abschluss findet die Rosenwoche in Assinghausen, eines der sechs Rosendörfer in Deutschland.

Assinghauser Rosenfest,
11. und 12. Juli 2015, 11.00 bis 18.00 Uhr

Seit Ende letzten Jahres steckt der Verein schon bis zu den Knien in der Planung für das diesjährige Fest. Im Grunde hat schon jedes Mitglied ganzjährig die Augen und Ohren offen, ob das ein oder andere denn nichts für das nächste Rosenfest sei.

Zum diesjährigen Fest, mittlerweile das achte, hat der Rosenverein Assinghausen eine Vielzahl von Ausstellern, die den Gartenmarkt für jeden Besucher attraktiv machen werden. Alte Bekannte aber auch neue Stände konnten für dieses Jahr gewonnen werden. Das Fest wird rund um die Kirche und den Assinghauser Ortskern stattfinden.

Dieses Jahr sind alle Rosenbastler aufgerufen, sich zum
Thema „Rose trifft Kanne“ kreativ auszutoben und Ihre Werke auf dem Rosenfest zu präsentieren.
Hierzu wird eigens ein Kannenweg entlang der Ruhr angelegt, damit die Bastelarbeiten von den Besuchern bewundert und bewertet werden können. Die beliebtesten Werke bekommen einen Preis.

Am Samstagnachmittag wird die Komödiantin Philomena Unweis (alias Uta Weigand) aus Bigge in bewährter Sauerländer Art die Besucher unterhalten. Ebenfalls auftreten wird die Chorgemeinschaft MGV Assinghausen-Wiemeringhausen.

Für Sonntag hat sich wieder der Mundwerker Michael Klute angekündigt, der jedem „einen singen und erzählen“ kann.

Es gibt wieder die leckeren selbstgebackenen Kuchen, und auch alle, die es deftiger mögen, werden ihren Gaumen befriedigen können.
Der Tipp des Rosenvereins:Gehen Sie mit offenen Augen über das Fest, sehen Sie in jeden Winkel, denn auch hier können kleine, rosige Dekorationen des Vereins auf Sie warten. Lassen Sie sich inspirieren und verzaubern. Die Liebe steckt im Detail.

Weitere Informationen zur Rosenwoche und dem Rosenfest finden Sie auf der Homepage www.rosendorf-assinghausen.de.

Zum letzten Rosenfest, hier war das Thema „Rose trifft Stuhl“ konnte sich jeder von der unglaublichen Ideenvielfalt der Assinghauser aber auch einiger Auswärtiger erstaunen lassen.

Comments Closed