Pressebericht Kreispolizeibehörde Olpe 15.06.2014

Veröffentlicht am Sonntag, 15. Juni 2014, 17:02 von, der Redaktion

I. Bereich Olpe / Drolshagen / Wenden

 

Dreiste Diebe stehlen Tasche voller Parfüm

 

Dreiste Diebe schlugen am Samstagmittag, gegen 13.00 Uhr, in einem Drogeriemarkt in der „Neuen Mitte“ an der Kölner Straße in Olpe zu. Sie verstauten in einer Einkaufstasche mehrere Parfüms und verließen den Laden, ohne die Ware zu bezahlen. Sie flüchteten zu Fuß über die Frankfurter Straße in Richtung Marktplatz.

Beschreibung:

– Person 1: männlich, Südländer, groß, schlank, rotes T-Shirt, Shorts, Flip Flops, Tätowierung an den Fußknöcheln.

– Person 2: etwas kleiner, schwarzes Oberteil mit goldenem Schriftzug

Hinweise bitte an die Polizei Olpe unter Telefon 02761/9269-0.

 

 

Rollerfahrer kommt zu Fall – schwer verletzt

 

Am Samstagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, befuhr ein 40-jähriger Kleinkraftradfahrer die K 17 aus Richtung Kreisverkehr Talbrücke Sondern kommend in Richtung Attendorn-Bremge. Aufgrund eines Fahrfehlers kam der 40-jährige auf einem geraden Streckenabschnitt nach links von seiner Fahrspur ab, querte die Fahrspur des Gegenverkehrs und touchierte die Schutzplanke am -aus seiner Sicht gesehen- linken Fahrbahnrand. Hierdurch kam er zu Fall, stürzte über die Schutzplanke und  blieb verletzt in der Böschung liegen. Ein zufällig vorbeikommender Arzt leiste Erste Hilfe, anschließend wurde er schwer verletzt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

 

 

Flächenbrand in Wenden

 

Eine ca. 150 m² große Brachfläche in Wenden, nahe der Ortslage „In der Heide“, musste am Samstagnachmittag durch die Feuerwehr abgelöscht werden. Hier war zuvor trockenes Ast- und Strauchwerk in Brand geraten. Durch das schnelle Eingreifen der ca. 20 Einsatzkräfte des Löschzuges Wenden, konnte eine Brandausdehnung verhindert und das Feuer schnell bekämpft werden. Die Ermittlungen dauern an.

 

 

Hochwertige Alufelgen entwendet

 

Am Sonntagmorgen, kurz vor 3 Uhr, wurden Felgendiebe im Bereich eines Olper Autohauses vom Sicherheitsdienst überrascht.  Man hatte bereits Kompletträder von 12 neuwertigen Fahrzeugen teilweise demontiert und abtransportiert. Eine Fahndung  nach den Tätern wurde eingeleitet. Weitere Ermittlungen wurden aufgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen entstand Sachschaden in Höhe von 35.000 Euro.

 

 

II. Bereich Attendorn / Finnentrop

 

Motorradfahrer stürzte

 

Vermutlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit stürzte am Freitagabend ein 24-jähriger Motorradfahrer auf der kurvenreichen Strecke zwischen Heggen und Hülschotten. Dabei zog sich der Kradfahrer, sowie seine 21-jährige Sozia, erhebliche Verletzungen zu. Beide wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

 

 

Mobiles Toilettenhaus angezündet

 

In der Nacht zu Samstag wurde von unbekannten Tätern in Olpe am Biggerandweg eine Mobiltoilette aus Kunststoff angezündet. Die Toilette war im Rahmen der Veranstaltung „Bigge kocht“ dort für den Folgetag aufgestellt worden. Die Toilette brannte völlig nieder. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

 

 

 

III. Bereich Lennestadt / Kirchhundem

 

Beim Schützenfest flogen die Fäuste und Gläser

 

In der Nacht zum Sonntag mussten Polizei und Rettungsdienst mehrfach zur Schützenhalle nach Würdinghausen ausrücken.

Gegen 23.00 Uhr kam es zu einer Schlägerei zwischen zwei Personen. Ein 28-jähriger verprügelte einen 21-jährigen, der jüngere der beiden Kontrahenten wurde bei der Auseinandersetzung verletzt.

Gegen 00.50 Uhr kam es zu einer weiteren körperlichen Auseinandersetzung auf dem Vorplatz der Halle. In Verlauf dieser Keilerei wurde ein 23-jähriger Kirchhundemer von einem Bierglas am Kopf betroffen und zog sich eine stark blutende Kopfplatzwunde zu. Er wurde zunächst vom Rettungsdienst versorgt, anschließend wurde der junge Mann zur Beobachtung im Krankenhaus aufgenommen.

Strafverfahren wurden eingeleitet, die Ermittlungen dauern an.

Comments Closed